Veranstaltungen

19.02.2013
 
 

Konferenz "KONSTRUKTIVER UNILATERALISMUS: BELEBUNG DER ZWEI-STAATEN-LÖSUNG IM NAHOST-FRIEDENSPROZESS"


Veranstaltungsort: Brussels

19. Februar 2013, 18 – 21 Uhr
Veranstaltungsort: Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU, Rue Wiertz 77, 1000 Brüssel

Fehlende bilaterale Verhandlungen und beschleunigter Siedlungsbau außerhalb der israelischen Grenzen von vor 1967 behindern Fortschritte im Nahost-Friedensprozess. Hinzu kommt eine Verschiebung des politischen Interesses in Richtung Syrien, Ägypten und Iran, weshalb die europäische und internationale Gemeinschaft momentan dem Nahost- Friedensprozess keine große Aufmerksamkeit widmet. Im Gegensatz dazu befürchten einige einflussreiche Akteure der israelischen Politik und Zivilgesellschaft verstärkt eine unumkehrbare Festigung der Ein-Staaten-Realität, die letztlich zur Annektierung von Teilen des Westjordanlandes und zur Etablierung restriktiver Politiken gegenüber der palästinensischen Bevölkerung führen würde.

Das Konzept des konstruktiven Unilateralismus, das den Rückzug israelischer Siedler im Westjordanland ermöglicht, schlägt Zwischenschritte vor, um die Zwei-Staaten-Dynamik mit innovativen Ideen zu beleben. Mangels Fortschritten am Verhandlungstisch könnte der konstruktive Unilateralismus eine der wenigen vertrauensbildenden Maßnahmen verkörpern, in einer Situation, die nur kleine Schritte und Übergangslösungen erlaubt.
Die Konferenz ermöglicht Vertretern des Think Tanks Blue White Future, ihr Konzept vorzustellen und mit EU-Vertretern und der Öffentlichkeit über die Rolle der internationalen Gemeinschaft im Friedensprozess zu diskutieren.

Konferenzsprachen: Deutsch und Englisch

Mit freundlicher Unterstützung der Vertretung
des Freistaates Bayern bei der EU
Hanns-Seidel-Stiftung e.V., Postfach 19 08 46, 80608 München
Vorsitzender: Prof. Dr. h. c. mult. Hans Zehetmair, Staatsminister a.D.
Hauptgeschäftsführer: Dr. Peter Witterauf
Organisation und Kontakt:
Hanns-Seidel-Stiftung, Verbindungsstelle Brüssel
patzelt@hss.de
Tel.: +32(0)2-2307761
www.hss.de

Programm
18:00
Registrierung und leichtes Abendessen

19:00
Begrüßung
Dr. Angelika Schlunck
Leiterin der Vertretung des Freistaates Bayern bei der EU

Tomi Huhtanen
Direktor des Centre for European Studies

Markus Ferber, MdEP
Vorsitzender der CSU-Europagruppe
Stv. Mitglied der Delegation für die Beziehungen zu Israel
Vorstandsmitglied der Hanns-Seidel-Stiftung

19:20 “Konstruktiver Unilateralismus – ein neues Paradigma für den Friedensprozess im Nahen Osten”
Ami Ayalon
Mitbegründer und Mitglied des Vorstands, Blue White Future

19:40 “Der dringliche Übergang zu einer Zwei-Staaten-Realität”
Gilead Sher
Ko-Präsident, Blue White Future

20:00
Podiumsdiskussion – Konstruktiver Unilateralismus und arabische Friedensinitiative: Chancen und Herausforderungen für Israel
Dr. Hans-Gert Pöttering, MdEP
Präsident des Europäischen Parlaments a.D.
Vorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung
Vorstandsmitglied CES

Ami Ayalon
Gilead Sher


Moderation: Roland Freudenstein
Stv. Direktor, Centre for European Studies

21:00
Empfang

Registrierung bis zum 18. Februar 2013:
registration@hss.de