EUREGIO-Gedichtwettbewerb "Grenzen":



 

Grenzen: Es gibt Grenzerfahrungen, man kann Grenzen überwinden, etwas kann grenzenlos sein, Grenzen können gesetzt werden, es gibt Grenzen im Kopf usw. Um zu erfahren, welche Erfahrungen die Schüler aus dem EUREGIO-Gebiet mit „Grenzen“ gemacht haben, schreibt die EUREGIO einen Gedichtwettbewerb aus. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe 1. Das Gedicht darf 20 Zeilen nicht überschreiten. Der Einsender versichert automatisch mit der Einsendung, dass das Gedicht von ihm selbst verfasst wurde und er folglich selbst sämtliche Rechte daran besitzt. Das Gedicht muss per Email an gedicht@euregio.de eingereicht werden. Als Dateiname ist der Name zu verwenden.

 

 

Gerne möchten wir die EUREGIO kurz vorstellen:

Der Name „EUREGIO“ steht für die älteste grenzübergreifende Organisation in Europa auf regionaler Ebene mit Sitz in Gronau/Westf. Dem 1958 gegründeten deutsch-niederländischen Zusammenschluss gehören heute 130 Städte, Gemeinden und (Land-)kreise an. Die EUREGIO bringt Menschen und Organisationen von beiden Seiten der Grenze miteinander in Kontakt und unterstützt grenzüberschreitende Netzwerke und Projekte. Die EUREGIO-Mozer-Kommission, die diesen Gedichtwettbewerb ausschreibt, fördert seit 1972 Begegnungen von Deutschen und Niederländern im sozial-kulturellen Bereich. Sie unterstützt Bürger, Vereine, ehrenamtliche Personen, Schulen, Einrichtungen und Organisationen ihren Blick über die Landesgrenze hinweg zu erweitern. Weitere Informationen zur EUREGIO erhältst du unter www.euregio.de.

 

Gedichte können im Wordformat bis zum 30. September 2011 per Email an gedicht@euregio.de gesendet werden. Die Teilnahmebedingungen stehen unter www.euregio.de

Das von der Jury ausgewählte beste deutsche und niederländische Gedicht wird mit einem Preis von jeweils 282,00 Euro (1,00 Euro pro km der Grenzlinie der EUREGIO) prämiert. Weiterhin wird es jeweils ein Sonderpreis für das niederländische Gedicht eines deutschen Schülers sowie für das deutsche Gedicht eines niederländischen Schülers geben. Alle eingesandten Gedichte werden in einem Gedichtband veröffentlicht.

Mitmachen lohnt sich also!

 

EUREGIO-Gedichtwettbewerb

„Grenzen“

Teilnahmebedingungen Gedichtwettbewerb

Wer darf teilnehmen?

Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I (Klassen 5 bis 12/13). Die Teilnahme ist kostenfrei.

Was darf eingereicht werden?

Jeder Teilnehmer darf ein Gedicht einreichen, das 20 Zeilen nicht überschreiten sollte. Der Einsender versichert automatisch mit der Einsendung, dass das Gedicht von ihm selbst verfasst wurde und er folglich selbst sämtliche Rechte daran besitzt. Das Gedicht muss per Email an gedicht@euregio.de eingereicht werden. Als Dateiname ist der Name des Teilnehmers zu verwenden.

Einsendeschluss

Einsendeschluss ist der 30. September 2011. Verspätet eingereichte Gedichte können nicht berücksichtigt werden.

Wer entscheidet?

Alle eingesandten Gedichte von einer unabhängigen Jury begutachtet und bewertet.

Preise:

  • 1. Preis:           jeweils 282,00 Euro (1 Euro pro km der Grenzlinie der EUREGIO) für das jeweils

beste deutsche und niederländische Gedicht

  • Sonderpreis:     j

 

Alle Gedichte werden in einem Gedichtband veröffentlicht.

 

Rechtliches:

Alle Nutzungsrechte an dem Gedicht werden durch die Einsendung an die EUREGIO abgetreten.

Der Teilnehmer erklärt sich durch die Einsendung damit einverstanden, dass das eingesandte Gedicht von der EUREGIO auch außerhalb dieses Wettbewerbs zu Marketingzwecken honorarfrei im Internet und im Druckbereich (Flyer, Broschüren etc.) vervielfältigt, verbreitet und öffentlich wiedergegeben werden kann. Mit der Einsendung erkennt der Teilnehmer die Bedingungen dieses Wettbewerbs an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Weitere Informationen bei:

EUREGIO, Abteilung Kultur und Mobilität, Enscheder Straße 362, 48599 Gronau

Tel. 02562/72035, Mail: s.schuster@euregio.de; Internet: www.euregio.de

<< back